~ Es geht auch ganz anders! ~

Rostfleck

Mitglied
3 Aug. 2014
773
1.626
1.140
26
überall auf Metall
Heyho Minecraftfreunde,

Der Rostfleck ist wieder da, so sieht es aus.
Ich möchte euch auch gar nicht lange auf die Folter spannen.

Ich verfasse diesen Beitrag mit ein bis zwei Hintergedanken. Das ist am Anfang gar nicht so einfach zu beschreiben, lest euch einfach alles durch, dann kommt ihr schon dahinter! :)

Wie einige von euch noch wissen habe ich ca. genau vor einem Jahr das Moderatorendasein hinter mir gelassen. Neben nebensächlichen Gründen wie meiner großen Liebe zu LoL und TBOI lag dies ein einem anderen ausschlaggebenden Punkt: Die Community.

Alles was ich in diesem Beitrag von mir gebe ist absolut nicht wertend gemeint. Bitte nehmt Aussagen nicht zu persönlich und versucht meine Beispiele zu verstehen. Ich werde für meine Erörterung auch einige Youtuber heranziehen, auch das sollte nicht wertend genommen werden.

Nun, es war so, dass die Anzahl der Hacker (vllt jetzt immer noch) drastisch stieg. Das war jedoch kein Problem, denn der Gomme-Server verfügt über zahlreiche und hilfreiche Methoden zur Bekämpfung dieser Plage. Der eigentliche Grund lag (leider) im System selber. Viele machen den schwindenden Spielspaß an Server, Mitspielern und Moderatoren fest. Dies ist mir auch heute wieder aufgefallen und diesem , naja, Druck bin ich vor einem Jahr nicht mehr gewachsen gewesen. Es war einfach zu viel für mich, dass Spieler nicht einsehen, dass Moderatoren nicht faul und schlampig sind, der Server nicht verbuggt ist oder das Hacken als Problem an sich für viele als Bangrund nicht in Frage kommen.

Das ganze versuche ich jetzt nun ein weiteres Mal aufzuklären. Sobald es einen zum Nachdenken bringt, sehe ich schon Sinn darin. Deswegen:

================================================================================
Inhaltsverzeichnis:
- Die Geschichte von MC und den Hackern

- Motivation der Hacker verbunden mit dem "PvP-Tryhard-Modell"

- Der Youtuber als entscheidendes Medium

- Fazit und Selbstreflexion
================================================================================


Die Geschichte von MC und den Hackern

Ich möchte das ganze nicht in die Länge ziehen, dann wird es wieder unübersichtlich. Jedoch gibt es grundlegende Sachen, die man Wissen sollte:

Minecraft hatte damals einen ganz anderen Sinn als heute. Als die Multiplayer-Server so langsam an den Start gingen, war das "City-Build"-Modell das einzige was es gab. Spieler bauten Häuser, gingen farmen und hatten sich eine Stadt aufgebaut. Das ganze ging irgendwann zu Grunde, die PvP-Server erlangten ihren Boom. Das führte zwar zu unvermeidlichen Aggressionen, der CityBuild-Charakter blieb aber in Form von versteckten Basen am Leben. Man musste neben dem Kämpfen ebenfalls dafür Sorgen, sich wie auch immer einen Ort zu bauen.

Der Hackclient Nodus wird der erste bekannte gewesen sein, mit Nuker und Forcefield ausgestattet eine Recht primitives Modell, in dieser Zeit dennoch effektiv. Man konnte sich unfair Vorteile im Kampf als auch in der Gegnerbasesuche verschaffen, was einigen den Spielspaß nahm. Jedoch waren dies noch recht wenige, man baute sich eine neue Base und vergaß das ganze.

Mit der Berühmtheit vieler Youtuber ging nun die Epoche der Minispiel-Server los. Minecraft hat bis dorthin eine Unmenge an Populatität gewonnen. Ranking-Systeme und 10.000 Spielmodi sorgen dafür, das keinem mehr das Bedürfnis jagt, sich etwas aufzubauen. Es geht nicht mehr um Größe oder Schönheit von Basen und Gebäuden, man wollte nur noch 1. Platz auf einem virtuellen Leaderboard sein. CityBuild und auch PvP-Server gingen rapide in die Knie, außer sie beugten sich dieser Mode! Der Tryhard-Modus überfiel viele Bereiche in Minecraft, der eigentliche Sinn wird nicht mehr verstanden. Der Fokus liegt woanders. Und damit:

================================================================================

Motivation der Hacker verbunden mit dem "PvP-Tryhard-Modell"


Was mache ich, wenn ich nicht so gut bin wie andere? Was mache ich, wenn ich auch oben stehen will? Wird mein Spielspaß nicht größer, wenn andere Spieler sich ärgern? Unzählige Fragen führen unweigerlich auf eine Thema hin: Das Hacken. Beliebtheit auf großen Servern, Genugtuung gegenüber anderen, die eigenen schmerzhaften Erlebnisse selbst an anderen ausprobieren, all das zieht mehr und mehr Leute auf die dunkle Seite. Die Tatsache, dass andere Spieler denjenigen beachten und auf ihn aufmerksam werden, macht einige geil, für andere reicht das stumpfe Gefühl des Hackens. Andere versuchen auf Teufel komm raus mit "Skill" zu gewinnen, man selber kann das einfacher haben. Wenn der Acc. dabei draufgeht, wen juckt es denn, wenn sich dann drei Spieler ärgern. Das Provozieren wird in Minecraft wie in anderen Spielen zuvor zum Mittelpunkt!

================================================================================

Der Youtuber als entscheidendes Medium

Um den Schandfleck (okay, das ist jetzt wertend) aus dem Weg zu räumen, möchte ich beispielhaft Haze erwähnen, so ungerne ich das tue. Dieser "Mensch" verdient am Schaden von Mitmenschen und Servern, aber zum entscheidenden Teil an der reinen Boshaftigkeit gegenüber anderen! Jüngere Spieler sehen zu einem Youtuber auf, der es scheinbar immer wieder hinbekommt, sich über Regeln und Gesetze in MC und auf Servern hinwegzusetzen. Scheiß auf die Leute die Spaß an MC haben, hauptsache ich habe meinen Spaß!

Nungut, Schandflecken hin oder her, betrachten wir etwas schönes:
Durch den Minispielcharakter erlangen Youtuber einen Aufstieg, die gut in PvP und ähnlichem sind. Beispielsweise @MrMoregame oder @GermanLetsPlay . @GleichMitte ist ein Extrembeispiel. Ich gucke diese Kanäle sehr gerne, kann sie auch jedem empfehlen, jedoch führt genau so etwas zu weiterer Verzweiflung. Man will so gut sein wie genannte, regt sich über Hacker noch mehr auf, der Server ist Schuld, dass man selber nicht so gut ist. Der TryhardModus frisst Spieler auf, Minecraft ist endgültig kein friedliches Spiel mehr. Das Forum explodiert, die Hacker expandieren!

Der Grund, warum ich diesen Beitrag schreibe liegt darin, dass ich eine Besserung kommen sehe. Es geht bergauf, sage ich euch! Nehmen wir zum Beispiel @NebelNiek : Durch seine MLG-Folgen verliert er 80% seine Games. Und juckt es ihn? Nein! Und jucken ihn Hacker? Nein! Zack, nächster Versuch. Und das ist bemerkenswert. So einen "MLG zu hitten" ist schwerer, als sich gegen Hacker im PvP zu beweisen. Das hat einen ganz anderen Reiz. Einen Reiz, der für mehr Frieden und vor allem SPIELSPAß sorgt.
Nehmen wir noch @logo und @DieBuddies dazu. Beide Kanäle gucke ich zugegeben nicht regelmäßig, das Konzept von PropHunt oder den Challenges der Buddies ist umwerfend simpel und doch so schön! Minecraft bietet mittlerweile eine solche Vielfalt, diese zu nutzen, um wieder Spaß am Spiel zu haben liegt auf der Hand!

Der Amerikanische Youtuber SSundee hat ein Format nahmens "Trollcraft". Stellt euch vor, es geht einzig und alleine darum, zwei weitere Mitspieler am besten zu trollen!

================================================================================

Fazit und Selbstreflexion


Der wichtigste Punkt dieses Beitrags:
Hey, man kann wieder Spaß an MC haben. Das habe ich jetzt festgestellt. Ich meine, habt ihr mal versucht euch mit nem Dia-Armor-Skin durchzuschlagen? Oder mit dem Boot auf einer anderen Insel zu landen? Das macht einfach viel zu viel Spaß! :D
Es gibt viele Hacker in MC! Es gibt eine Bestenliste! Ja und? Es ist doch nicht der Sinn, nach der Schule wieder zu versuchen Leistung zu erbringen! Nehmt euch zwei bis drei Freunde und spielt Mario-Party, dieses komische Buildgedöns, was auch immer. Man kann auch Bedwars aus Spaß spielen, ja, das geht!

Versucht euch nicht von Hackern verrückt machen zu lassen. Findet in sinnlosen Dingen in MC wieder Spaß! :D
Es gibt so viel zu entdecken! Reportet diese primitiven Langweiler und lasst den Server in Ruhe, der kann da auch nichts für!

ICH habe mich von Hackern und Community verrückt machen lassen, ICH habe meinen Mod-Posten aufgegeben. Ich bereue es nur teilweise, das Wichtige ist aber: Ich habe wieder Spaß an Minecraft! Ich habe den eigentliche Gedanken von Notch & Co wieder entdeckt! Deswegen gehe ich jetzt Bedwars spielen und versuche mich als Rostfleck zu tarnen! :D :D

Behaltet die Rechtschreibfehler als Trinkgeld fürs Lesen!

Rostige Grüße! :)
 

undeadAndi

Mitglied
12 Dez. 2015
871
3.592
1.155
dem Lombank West CEO Office

Hör auf ich bin diese Woche schon 2 Mal auf sowas reingefallen

An Minecraft macht mir eigentlich nur Conquest wirklich Spaß es gibt doch nichts besseres als sich mit medic durch die Gegnermassen zu kloppen oder mit seinem Team und der Community entspannte Runden zu spielen ;)
 

DreaMakeR

Mitglied
18 März 2015
853
825
910
Ich würd ja öfters einen TNT Jump machen, wenn es immer funktionieren würde :c
 

Diantina

Premium
17 Sep. 2014
461
3
2.347
1.080
25
Bubu Pharmacy, Liyue
Heyho Minecraftfreunde,

Der Rostfleck ist wieder da, so sieht es aus.
Ich möchte euch auch gar nicht lange auf die Folter spannen.

Ich verfasse diesen Beitrag mit ein bis zwei Hintergedanken. Das ist am Anfang gar nicht so einfach zu beschreiben, lest euch einfach alles durch, dann kommt ihr schon dahinter! :)

Wie einige von euch noch wissen habe ich ca. genau vor einem Jahr das Moderatorendasein hinter mir gelassen. Neben nebensächlichen Gründen wie meiner großen Liebe zu LoL und TBOI lag dies ein einem anderen ausschlaggebenden Punkt: Die Community.

Alles was ich in diesem Beitrag von mir gebe ist absolut nicht wertend gemeint. Bitte nehmt Aussagen nicht zu persönlich und versucht meine Beispiele zu verstehen. Ich werde für meine Erörterung auch einige Youtuber heranziehen, auch das sollte nicht wertend genommen werden.

Nun, es war so, dass die Anzahl der Hacker (vllt jetzt immer noch) drastisch stieg. Das war jedoch kein Problem, denn der Gomme-Server verfügt über zahlreiche und hilfreiche Methoden zur Bekämpfung dieser Plage. Der eigentliche Grund lag (leider) im System selber. Viele machen den schwindenden Spielspaß an Server, Mitspielern und Moderatoren fest. Dies ist mir auch heute wieder aufgefallen und diesem , naja, Druck bin ich vor einem Jahr nicht mehr gewachsen gewesen. Es war einfach zu viel für mich, dass Spieler nicht einsehen, dass Moderatoren nicht faul und schlampig sind, der Server nicht verbuggt ist oder das Hacken als Problem an sich für viele als Bangrund nicht in Frage kommen.

Das ganze versuche ich jetzt nun ein weiteres Mal aufzuklären. Sobald es einen zum Nachdenken bringt, sehe ich schon Sinn darin. Deswegen:

================================================================================
Inhaltsverzeichnis:
- Die Geschichte von MC und den Hackern

- Motivation der Hacker verbunden mit dem "PvP-Tryhard-Modell"

- Der Youtuber als entscheidendes Medium

- Fazit und Selbstreflexion
================================================================================


Die Geschichte von MC und den Hackern

Ich möchte das ganze nicht in die Länge ziehen, dann wird es wieder unübersichtlich. Jedoch gibt es grundlegende Sachen, die man Wissen sollte:

Minecraft hatte damals einen ganz anderen Sinn als heute. Als die Multiplayer-Server so langsam an den Start gingen, war das "City-Build"-Modell das einzige was es gab. Spieler bauten Häuser, gingen farmen und hatten sich eine Stadt aufgebaut. Das ganze ging irgendwann zu Grunde, die PvP-Server erlangten ihren Boom. Das führte zwar zu unvermeidlichen Aggressionen, der CityBuild-Charakter blieb aber in Form von versteckten Basen am Leben. Man musste neben dem Kämpfen ebenfalls dafür Sorgen, sich wie auch immer einen Ort zu bauen.

Der Hackclient Nodus wird der erste bekannte gewesen sein, mit Nuker und Forcefield ausgestattet eine Recht primitives Modell, in dieser Zeit dennoch effektiv. Man konnte sich unfair Vorteile im Kampf als auch in der Gegnerbasesuche verschaffen, was einigen den Spielspaß nahm. Jedoch waren dies noch recht wenige, man baute sich eine neue Base und vergaß das ganze.

Mit der Berühmtheit vieler Youtuber ging nun die Epoche der Minispiel-Server los. Minecraft hat bis dorthin eine Unmenge an Populatität gewonnen. Ranking-Systeme und 10.000 Spielmodi sorgen dafür, das keinem mehr das Bedürfnis jagt, sich etwas aufzubauen. Es geht nicht mehr um Größe oder Schönheit von Basen und Gebäuden, man wollte nur noch 1. Platz auf einem virtuellen Leaderboard sein. CityBuild und auch PvP-Server gingen rapide in die Knie, außer sie beugten sich dieser Mode! Der Tryhard-Modus überfiel viele Bereiche in Minecraft, der eigentliche Sinn wird nicht mehr verstanden. Der Fokus liegt woanders. Und damit:

================================================================================

Motivation der Hacker verbunden mit dem "PvP-Tryhard-Modell"


Was mache ich, wenn ich nicht so gut bin wie andere? Was mache ich, wenn ich auch oben stehen will? Wird mein Spielspaß nicht größer, wenn andere Spieler sich ärgern? Unzählige Fragen führen unweigerlich auf eine Thema hin: Das Hacken. Beliebtheit auf großen Servern, Genugtuung gegenüber anderen, die eigenen schmerzhaften Erlebnisse selbst an anderen ausprobieren, all das zieht mehr und mehr Leute auf die dunkle Seite. Die Tatsache, dass andere Spieler denjenigen beachten und auf ihn aufmerksam werden, macht einige geil, für andere reicht das stumpfe Gefühl des Hackens. Andere versuchen auf Teufel komm raus mit "Skill" zu gewinnen, man selber kann das einfacher haben. Wenn der Acc. dabei draufgeht, wen juckt es denn, wenn sich dann drei Spieler ärgern. Das Provozieren wird in Minecraft wie in anderen Spielen zuvor zum Mittelpunkt!

================================================================================

Der Youtuber als entscheidendes Medium

Um den Schandfleck (okay, das ist jetzt wertend) aus dem Weg zu räumen, möchte ich beispielhaft Haze erwähnen, so ungerne ich das tue. Dieser "Mensch" verdient am Schaden von Mitmenschen und Servern, aber zum entscheidenden Teil an der reinen Boshaftigkeit gegenüber anderen! Jüngere Spieler sehen zu einem Youtuber auf, der es scheinbar immer wieder hinbekommt, sich über Regeln und Gesetze in MC und auf Servern hinwegzusetzen. Scheiß auf die Leute die Spaß an MC haben, hauptsache ich habe meinen Spaß!

Nungut, Schandflecken hin oder her, betrachten wir etwas schönes:
Durch den Minispielcharakter erlangen Youtuber einen Aufstieg, die gut in PvP und ähnlichem sind. Beispielsweise @MrMoregame oder @GermanLetsPlay . @GleichMitte ist ein Extrembeispiel. Ich gucke diese Kanäle sehr gerne, kann sie auch jedem empfehlen, jedoch führt genau so etwas zu weiterer Verzweiflung. Man will so gut sein wie genannte, regt sich über Hacker noch mehr auf, der Server ist Schuld, dass man selber nicht so gut ist. Der TryhardModus frisst Spieler auf, Minecraft ist endgültig kein friedliches Spiel mehr. Das Forum explodiert, die Hacker expandieren!

Der Grund, warum ich diesen Beitrag schreibe liegt darin, dass ich eine Besserung kommen sehe. Es geht bergauf, sage ich euch! Nehmen wir zum Beispiel @NebelNiek : Durch seine MLG-Folgen verliert er 80% seine Games. Und juckt es ihn? Nein! Und jucken ihn Hacker? Nein! Zack, nächster Versuch. Und das ist bemerkenswert. So einen "MLG zu hitten" ist schwerer, als sich gegen Hacker im PvP zu beweisen. Das hat einen ganz anderen Reiz. Einen Reiz, der für mehr Frieden und vor allem SPIELSPAß sorgt.
Nehmen wir noch @logo und @DieBuddies dazu. Beide Kanäle gucke ich zugegeben nicht regelmäßig, das Konzept von PropHunt oder den Challenges der Buddies ist umwerfend simpel und doch so schön! Minecraft bietet mittlerweile eine solche Vielfalt, diese zu nutzen, um wieder Spaß am Spiel zu haben liegt auf der Hand!

Der Amerikanische Youtuber SSundee hat ein Format nahmens "Trollcraft". Stellt euch vor, es geht einzig und alleine darum, zwei weitere Mitspieler am besten zu trollen!

================================================================================

Fazit und Selbstreflexion


Der wichtigste Punkt dieses Beitrags:
Hey, man kann wieder Spaß an MC haben. Das habe ich jetzt festgestellt. Ich meine, habt ihr mal versucht euch mit nem Dia-Armor-Skin durchzuschlagen? Oder mit dem Boot auf einer anderen Insel zu landen? Das macht einfach viel zu viel Spaß! :D
Es gibt viele Hacker in MC! Es gibt eine Bestenliste! Ja und? Es ist doch nicht der Sinn, nach der Schule wieder zu versuchen Leistung zu erbringen! Nehmt euch zwei bis drei Freunde und spielt Mario-Party, dieses komische Buildgedöns, was auch immer. Man kann auch Bedwars aus Spaß spielen, ja, das geht!

Versucht euch nicht von Hackern verrückt machen zu lassen. Findet in sinnlosen Dingen in MC wieder Spaß! :D
Es gibt so viel zu entdecken! Reportet diese primitiven Langweiler und lasst den Server in Ruhe, der kann da auch nichts für!

ICH habe mich von Hackern und Community verrückt machen lassen, ICH habe meinen Mod-Posten aufgegeben. Ich bereue es nur teilweise, das Wichtige ist aber: Ich habe wieder Spaß an Minecraft! Ich habe den eigentliche Gedanken von Notch & Co wieder entdeckt! Deswegen gehe ich jetzt Bedwars spielen und versuche mich als Rostfleck zu tarnen! :D :D

Behaltet die Rechtschreibfehler als Trinkgeld fürs Lesen!

Rostige Grüße! :)

Erstmals Willkommen zurück @Rostfleck und ich finde dein Beitrag sehr Informativ.


ich bin diese Woche schon 2 Mal auf sowas reingefallen

Eine schweige Minute für @undead_Andi.
 
  • Like
Reaktionen: LegendaryVentox

_Eisu

Mitglied
9 Apr. 2014
1.017
1.393
1.240
Das Tryharden in MC ist auch eine der Gründe, wieso ich den Spaß an MC verloren habe, da man irgendwie kaum Spaß mit den Leuten haben kann und es den meisten nur um den Gewinn geht. Wenn ich mal in Spielmodi, wie BW oder Endergames mal ein wenig Mist baue und einfach nur Spaß habe, dabei aber nicht direkt die Spieler beim Spielgeschehen störe, wird man direkt zugeflamed und diese großkotzige Art geht mir einfach ziemlich auf die Nerven und hat mir auch den Spaß an MC genommen.
 
  • Like
Reaktionen: Rostfleck
X

Xyvt6js1NpmtuLzAMdfJDvcQ

Unregistriert
Heyho Minecraftfreunde,

Der Rostfleck ist wieder da, so sieht es aus.
Ich möchte euch auch gar nicht lange auf die Folter spannen.

Ich verfasse diesen Beitrag mit ein bis zwei Hintergedanken. Das ist am Anfang gar nicht so einfach zu beschreiben, lest euch einfach alles durch, dann kommt ihr schon dahinter! :)

Wie einige von euch noch wissen habe ich ca. genau vor einem Jahr das Moderatorendasein hinter mir gelassen. Neben nebensächlichen Gründen wie meiner großen Liebe zu LoL und TBOI lag dies ein einem anderen ausschlaggebenden Punkt: Die Community.

Alles was ich in diesem Beitrag von mir gebe ist absolut nicht wertend gemeint. Bitte nehmt Aussagen nicht zu persönlich und versucht meine Beispiele zu verstehen. Ich werde für meine Erörterung auch einige Youtuber heranziehen, auch das sollte nicht wertend genommen werden.

Nun, es war so, dass die Anzahl der Hacker (vllt jetzt immer noch) drastisch stieg. Das war jedoch kein Problem, denn der Gomme-Server verfügt über zahlreiche und hilfreiche Methoden zur Bekämpfung dieser Plage. Der eigentliche Grund lag (leider) im System selber. Viele machen den schwindenden Spielspaß an Server, Mitspielern und Moderatoren fest. Dies ist mir auch heute wieder aufgefallen und diesem , naja, Druck bin ich vor einem Jahr nicht mehr gewachsen gewesen. Es war einfach zu viel für mich, dass Spieler nicht einsehen, dass Moderatoren nicht faul und schlampig sind, der Server nicht verbuggt ist oder das Hacken als Problem an sich für viele als Bangrund nicht in Frage kommen.

Das ganze versuche ich jetzt nun ein weiteres Mal aufzuklären. Sobald es einen zum Nachdenken bringt, sehe ich schon Sinn darin. Deswegen:

================================================================================
Inhaltsverzeichnis:
- Die Geschichte von MC und den Hackern

- Motivation der Hacker verbunden mit dem "PvP-Tryhard-Modell"

- Der Youtuber als entscheidendes Medium

- Fazit und Selbstreflexion
================================================================================


Die Geschichte von MC und den Hackern

Ich möchte das ganze nicht in die Länge ziehen, dann wird es wieder unübersichtlich. Jedoch gibt es grundlegende Sachen, die man Wissen sollte:

Minecraft hatte damals einen ganz anderen Sinn als heute. Als die Multiplayer-Server so langsam an den Start gingen, war das "City-Build"-Modell das einzige was es gab. Spieler bauten Häuser, gingen farmen und hatten sich eine Stadt aufgebaut. Das ganze ging irgendwann zu Grunde, die PvP-Server erlangten ihren Boom. Das führte zwar zu unvermeidlichen Aggressionen, der CityBuild-Charakter blieb aber in Form von versteckten Basen am Leben. Man musste neben dem Kämpfen ebenfalls dafür Sorgen, sich wie auch immer einen Ort zu bauen.

Der Hackclient Nodus wird der erste bekannte gewesen sein, mit Nuker und Forcefield ausgestattet eine Recht primitives Modell, in dieser Zeit dennoch effektiv. Man konnte sich unfair Vorteile im Kampf als auch in der Gegnerbasesuche verschaffen, was einigen den Spielspaß nahm. Jedoch waren dies noch recht wenige, man baute sich eine neue Base und vergaß das ganze.

Mit der Berühmtheit vieler Youtuber ging nun die Epoche der Minispiel-Server los. Minecraft hat bis dorthin eine Unmenge an Populatität gewonnen. Ranking-Systeme und 10.000 Spielmodi sorgen dafür, das keinem mehr das Bedürfnis jagt, sich etwas aufzubauen. Es geht nicht mehr um Größe oder Schönheit von Basen und Gebäuden, man wollte nur noch 1. Platz auf einem virtuellen Leaderboard sein. CityBuild und auch PvP-Server gingen rapide in die Knie, außer sie beugten sich dieser Mode! Der Tryhard-Modus überfiel viele Bereiche in Minecraft, der eigentliche Sinn wird nicht mehr verstanden. Der Fokus liegt woanders. Und damit:

================================================================================

Motivation der Hacker verbunden mit dem "PvP-Tryhard-Modell"


Was mache ich, wenn ich nicht so gut bin wie andere? Was mache ich, wenn ich auch oben stehen will? Wird mein Spielspaß nicht größer, wenn andere Spieler sich ärgern? Unzählige Fragen führen unweigerlich auf eine Thema hin: Das Hacken. Beliebtheit auf großen Servern, Genugtuung gegenüber anderen, die eigenen schmerzhaften Erlebnisse selbst an anderen ausprobieren, all das zieht mehr und mehr Leute auf die dunkle Seite. Die Tatsache, dass andere Spieler denjenigen beachten und auf ihn aufmerksam werden, macht einige geil, für andere reicht das stumpfe Gefühl des Hackens. Andere versuchen auf Teufel komm raus mit "Skill" zu gewinnen, man selber kann das einfacher haben. Wenn der Acc. dabei draufgeht, wen juckt es denn, wenn sich dann drei Spieler ärgern. Das Provozieren wird in Minecraft wie in anderen Spielen zuvor zum Mittelpunkt!

================================================================================

Der Youtuber als entscheidendes Medium

Um den Schandfleck (okay, das ist jetzt wertend) aus dem Weg zu räumen, möchte ich beispielhaft Haze erwähnen, so ungerne ich das tue. Dieser "Mensch" verdient am Schaden von Mitmenschen und Servern, aber zum entscheidenden Teil an der reinen Boshaftigkeit gegenüber anderen! Jüngere Spieler sehen zu einem Youtuber auf, der es scheinbar immer wieder hinbekommt, sich über Regeln und Gesetze in MC und auf Servern hinwegzusetzen. Scheiß auf die Leute die Spaß an MC haben, hauptsache ich habe meinen Spaß!

Nungut, Schandflecken hin oder her, betrachten wir etwas schönes:
Durch den Minispielcharakter erlangen Youtuber einen Aufstieg, die gut in PvP und ähnlichem sind. Beispielsweise @MrMoregame oder @GermanLetsPlay . @GleichMitte ist ein Extrembeispiel. Ich gucke diese Kanäle sehr gerne, kann sie auch jedem empfehlen, jedoch führt genau so etwas zu weiterer Verzweiflung. Man will so gut sein wie genannte, regt sich über Hacker noch mehr auf, der Server ist Schuld, dass man selber nicht so gut ist. Der TryhardModus frisst Spieler auf, Minecraft ist endgültig kein friedliches Spiel mehr. Das Forum explodiert, die Hacker expandieren!

Der Grund, warum ich diesen Beitrag schreibe liegt darin, dass ich eine Besserung kommen sehe. Es geht bergauf, sage ich euch! Nehmen wir zum Beispiel @NebelNiek : Durch seine MLG-Folgen verliert er 80% seine Games. Und juckt es ihn? Nein! Und jucken ihn Hacker? Nein! Zack, nächster Versuch. Und das ist bemerkenswert. So einen "MLG zu hitten" ist schwerer, als sich gegen Hacker im PvP zu beweisen. Das hat einen ganz anderen Reiz. Einen Reiz, der für mehr Frieden und vor allem SPIELSPAß sorgt.
Nehmen wir noch @logo und @DieBuddies dazu. Beide Kanäle gucke ich zugegeben nicht regelmäßig, das Konzept von PropHunt oder den Challenges der Buddies ist umwerfend simpel und doch so schön! Minecraft bietet mittlerweile eine solche Vielfalt, diese zu nutzen, um wieder Spaß am Spiel zu haben liegt auf der Hand!

Der Amerikanische Youtuber SSundee hat ein Format nahmens "Trollcraft". Stellt euch vor, es geht einzig und alleine darum, zwei weitere Mitspieler am besten zu trollen!

================================================================================

Fazit und Selbstreflexion


Der wichtigste Punkt dieses Beitrags:
Hey, man kann wieder Spaß an MC haben. Das habe ich jetzt festgestellt. Ich meine, habt ihr mal versucht euch mit nem Dia-Armor-Skin durchzuschlagen? Oder mit dem Boot auf einer anderen Insel zu landen? Das macht einfach viel zu viel Spaß! :D
Es gibt viele Hacker in MC! Es gibt eine Bestenliste! Ja und? Es ist doch nicht der Sinn, nach der Schule wieder zu versuchen Leistung zu erbringen! Nehmt euch zwei bis drei Freunde und spielt Mario-Party, dieses komische Buildgedöns, was auch immer. Man kann auch Bedwars aus Spaß spielen, ja, das geht!

Versucht euch nicht von Hackern verrückt machen zu lassen. Findet in sinnlosen Dingen in MC wieder Spaß! :D
Es gibt so viel zu entdecken! Reportet diese primitiven Langweiler und lasst den Server in Ruhe, der kann da auch nichts für!

ICH habe mich von Hackern und Community verrückt machen lassen, ICH habe meinen Mod-Posten aufgegeben. Ich bereue es nur teilweise, das Wichtige ist aber: Ich habe wieder Spaß an Minecraft! Ich habe den eigentliche Gedanken von Notch & Co wieder entdeckt! Deswegen gehe ich jetzt Bedwars spielen und versuche mich als Rostfleck zu tarnen! :D :D

Behaltet die Rechtschreibfehler als Trinkgeld fürs Lesen!

Rostige Grüße! :)
Problem ist auch ,dass sich wahrscheinlich 80% aller Leute einfach nur jeden ,der vielleicht etwas besser ist oder Glück hat, als Tryharder beleidigen, auch wenn dieser gar keiner ist. Ich bezweilfe sogar das die mehrheit der Spieler überhaupt auf Stats spielt .Es wird einem ja oft genug hier gesagt das der Server nur aus xXTryhardPvPKiddysXx besteht, wofür es eigentlich keine Beweise gibt, problem ist halt nur das denen das dann auch noch geglaubt wird und man deshalb einen großteil der Community zu Unrecht schlecht behandelt.
 

Soziale Medien

Über uns

  • GommeHD.net ist einer der größten Minecraft-Server der Welt. Dir gefällt unser Server? Dann unterstütze uns durch einen Kauf im Shop!
  • Shop