Allgemeines Weitere Custom Items

DeinAlbtraum1st

Premium
2 Jan. 2022
1
4
155
Hallo liebes GommeHD.net-Team,
Ich fände es cool wenn erst einmal noch 2 weitere Dungeons kommen:
1. ein Dungeon im Eis/Snowy Tundra Biom (Weihnachtsmann Hütte, oder Frozen Burg)
2. ein Dungeon in der Savanne. (
Aus diesen Dungeons könnten neue Items kommen, welche man zum Beispiel zu einem Spitzhacke craften kann die viele Durability hat und Glass, wie Dirt und Effizienz 5 Schaufel abbaut (halt so schnell wie es geht).
Auch wäre es schön gäbe es so etwas wie ein Autocrafterblock, dieser könnte z.B. über einen Hopper mit Bambus versorgt und Sticks ausgibt. Es wäre cool könnte man den Block mit einem "Patern" oder so etwas "füttern".
Viele Grüße DeinAlbtraum1st
 

Bachforelle40

Mitglied
13 Feb. 2020
34
15
243
Mecklenburg Vorpommern
Heyho liebes Forum, lieber @DeinAlbtraum1st und liebe Teamler,

da ich auch einige änliche Überlegungen zu den Custom Items angestellt habe, möchte ich nun hier einmal auf die Vorschläge von @DeinAlbtraum1st eingehen.
1. ein Dungeon im Eis/Snowy Tundra Biom (Weihnachtsmann Hütte, oder Frozen Burg)​
Ein "Eis Dungeon" wäre auch in meinen Augen ziemlich "cool". Dennoch denke ich das es schwer zu finden sein sollte, damit die Custom Items aus diesem auch "wertvoll" bleiben. Daher schlage ich das Eiszapfentundra Biom dafür vor.
Die Frage ist nur, wie man es gestalltet. Toll wäre sowas wie ein Eisplast mit "OP-Schnee Golems" als "Wächtern" und einen Boss "Eisgeist" desen stärkste Fähigkeit das Kurzweilige einfrieren der Spieler ist. (Natürlich während er sie schlägt bzw. ihnen schaden zufügt.) Das Custom Item könnte eine "Schneeflocke" sein aus welcher man sich eine Schneeflockenrüstung machen kann. Diese hätte dann änliche eigenschaften wie eine "normale" Schneeflocke. Sie ist leicht und sehr fragil. Ihr Nutzen könnte das schnellere fliegen durch die Luft sein [z.B. mit einem Dreizack oder einer/ der (One Way) Ely]. Ihre schwäche könnte die maximale Haltbarkeit einer Lederrüstung sowie das schnellere Kaputtgehen in warmen Biomen wie z.B. der Savannen oder der Wüsten sein.
2. ein Dungeon in der Savanne. (
Aus diesen Dungeons könnten neue Items kommen, welche man zum Beispiel zu einem Spitzhacke craften kann die viele Durability hat und Glass, wie Dirt und Effizienz 5 Schaufel abbaut (halt so schnell wie es geht).​
Es gibt bereits einen Dungeon in der Savane, nämlich Gommes Villa. Einen weitern Dungeon in diesem recht häufigen Biom halte ich daher für "überlüssig".
Eine schnelle Spitzhacke z.B. mit Effi 7, wäre in meinem Augen eine gute Idee. Ich finde aber diese muss "schwer" zu erspielen sein. Daher schlage ich vor das man aus 3 (Custom) Stahl und 2 (Custom) Stöckern, eine Effi 7 Nethgrith Spitzhacke craften können sollte.

Auch wäre es schön gäbe es so etwas wie ein Autocrafterblock, dieser könnte z.B. über einen Hopper mit Bambus versorgt und Sticks ausgibt. Es wäre cool könnte man den Block mit einem "Patern" oder so etwas "füttern".​
Autocraftblöcke gibt es bereits soweit ich weiß auch andern CBs. Dort funktionieren diese durch relativ komplexe "ansteurungen" mit Trichtern und "Leerblöcken". Für das Gomme CB käme soetwas, in seinem jetzigen Stand nicht mehr infrage. Hier gibt es einfach schon eine zu große "Kluft" zwischen den Spielern, die schon lange dabei sind und den neuen spielern, die noch nichts haben. Denn der Primäre Wertfaktor, die Zeit, würde damit unwesentlich werden. Jene Spieler mit einem hohem Besitz/ Kontostand müssten dann nur noch ein großes Plot bebauen was alles Craftet wie sie lustig sind und haben dafür nur einmal ein wenig Aufwand. Danach muss keine Zeit mehr investiert werden, nur noch ein paar Recourcen. Desweitern würden neue Spieler dann sehr schnell von der "Markt MAcht" der etahblierten Spieler erschlagen und CB würde mit der Zeit aussterben.
Eine Sinnvolle Alternative die ich sehe sind modifierte halb Automatische Craftingtabel. Diese können nur genau ein Item aus den immer gleichen Zutaten herstellen und müssen z.B. im Admin Shop gekauft werden. Desweitern muss der Spieler der sie nutzt eine Art steuer zahlen. (So ähnlich wie eine Steuer auf Automatisierte Prozesse in RL) z.B. 10k pro Stack oder pro 30min. Zudem sollte man das Angebot wie bereits gesagt Strak beschränken. Z.B. auf Umfärbe Rezepte für Wolle, Beton und Glass oder auf das Craften von Pupur. Wesentlich Komplexere Rezepte würde ich aber nicht vorschlagen.

Gruß,
Bachforelle40

PS: Ich kann gerne noch mehr schreiben.
 
Zuletzt bearbeitet:
22 Juli 2015
11
33
688
Eine schnelle Spitzhacke z.B. mit Effi 7, wäre in meinem Augen eine gute Idee. Ich finde aber diese muss "schwer" zu erspielen sein. Daher schlage ich vor das man aus 3 (Custom) Stahl und 2 (Custom) Stöckern, eine Effi 7 Nethgrith Spitzhacke craften können sollte.
Halte ich für keine gute Idee, da Effizienz 7 das haste Perk größtenteils nutzlos machen würde da sich Stein damit Instaminen lässt. Ich denke ihm ging es hier eher um ein Tool mit dem man Glas schnell abbauen kann.

Für das Gomme CB käme soetwas, in seinem jetzigen Stand nicht mehr infrage. Hier gibt es einfach schon eine zu große "Kluft" zwischen den Spielern, die schon lange dabei sind und den neuen spielern, die noch nichts haben. Denn der Primäre Wertfaktor, die Zeit, würde damit unwesentlich werden. Jene Spieler mit einem hohem Besitz/ Kontostand müssten dann nur noch ein großes Plot bebauen was alles Craftet wie sie lustig sind und haben dafür nur einmal ein wenig Aufwand. Danach muss keine Zeit mehr investiert werden, nur noch ein paar Recourcen. Desweitern würden neue Spieler dann sehr schnell von der "Markt MAcht" der etahblierten Spieler erschlagen und CB würde mit der Zeit aussterben.
Ich verstehe nicht so ganz was die Kluft zwischen den Spielern damit zutun hätte? Tatsächlich schneller craften würden Autocrafter nämlich nicht, das geht manuell schneller. Nur eben mit dem Nachteil, dass es bei sehr großen Itemmengen irgendwann anstrengend wird. Und das sind auch keine Mengen, die irgendwelche Anfänger brauchen würden.
 

Bachforelle40

Mitglied
13 Feb. 2020
34
15
243
Mecklenburg Vorpommern
Heyho liebes Forum, lieber @LukaForPresident und liebe Teamler,

Halte ich für keine gute Idee, da Effizienz 7 das haste Perk größtenteils nutzlos machen würde da sich Stein damit Instaminen lässt. Ich denke ihm ging es hier eher um ein Tool mit dem man Glas schnell abbauen kann.
Da hast du recht, gleichartiges könnte man aber auch über das Aufstellen normaler Beacons ereichen. Daher erkenne ich hier kein Problem. Ich sehe in den Perks sowieso nur einen Komfort vorteil. Nutzlos wären diese aber dennoch nicht und so gibt es halt nun auch eine dritte Option. Zumal die Spitzhacke immer den NAchteil hat, das du sie verlieren kannst, das Perk hingen nicht.

Ich verstehe nicht so ganz was die Kluft zwischen den Spielern damit zutun hätte? Tatsächlich schneller craften würden Autocrafter nämlich nicht, das geht manuell schneller. Nur eben mit dem Nachteil, dass es bei sehr großen Itemmengen irgendwann anstrengend wird. Und das sind auch keine Mengen, die irgendwelche Anfänger brauchen würden.
Es hat insofern etwas mit der Kluft, zwischen neuen und ethblierten Spielern zu tun, das man somit einfach Hunderte Craftingvorgänge Praleisieren könnte. So ist man 100 mal schneller als würde man mit der Hand Craften. Es besteht sicherlich die Möglichkeit eins Cooldows der an den Acc gekoppelt ist, bzw. einer Art crafting Zeit oder gar eines Plot limits. Doch grade findege ethablierte Spieler, werden dann einfach 16 einzelne Plot`s nebeneinander moven und dort die Limits auschöpfen mit mehren Acc. Nur das es hier noch extremer ist. Wo du vorher mit nur mit einem Acc aktiv craften Konntest, kannst du jetzt praktisch mit 16 Acc gleichzeitig craften und das dann auch noch vllt. hunderte Male paralelisiert. Somit habe neue Spieler kaum noch eine Chance außer sie kaufen selbst unfassbar vielle Acc. und das wird kein neuer Spieler machen. Der denkt sich dann sowas: " Bohr is ja geil hier, aber wie soll ich da jemals hinkommen und meine Eltern wollen nicht das 200€ in MC investiere, ne ist zwar ganz nett, aber schau."

Gruß
Bachforelle40

PS: Ich kann gerne Nochmehr schreiben
 
22 Juli 2015
11
33
688
Es hat insofern etwas mit der Kluft, zwischen neuen und ethblierten Spielern zu tun, das man somit einfach Hunderte Craftingvorgänge Praleisieren könnte. So ist man 100 mal schneller als würde man mit der Hand Craften. Es besteht sicherlich die Möglichkeit eins Cooldows der an den Acc gekoppelt ist, bzw. einer Art crafting Zeit oder gar eines Plot limits. Doch grade findege ethablierte Spieler, werden dann einfach 16 einzelne Plot`s nebeneinander moven und dort die Limits auschöpfen mit mehren Acc. Nur das es hier noch extremer ist. Wo du vorher mit nur mit einem Acc aktiv craften Konntest, kannst du jetzt praktisch mit 16 Acc gleichzeitig craften und das dann auch noch vllt. hunderte Male paralelisiert. Somit habe neue Spieler kaum noch eine Chance außer sie kaufen selbst unfassbar vielle Acc. und das wird kein neuer Spieler machen. Der denkt sich dann sowas: " Bohr is ja geil hier, aber wie soll ich da jemals hinkommen und meine Eltern wollen nicht das 200€ in MC investiere, ne ist zwar ganz nett, aber schau."
Dann versteh ich aber immer noch nicht worin da das Problem liegen würde.
Wofür sollte ein 0815 Spieler, beziehungsweise auch generell irgendein Spieler derart viele Craftingvorgänge gleichzeitig brauchen? Und wenn sich jemand die Mühe machen sollte, aus welchem Grund auch immer 100 Autocrafting Systeme nebeneinander zu bauen und parallel zu betreiben, soll er das doch tun, wenn er meint er braucht so viel? Vergiss nicht, dass Autocrafter Items einzeln und nicht als Stack craften. So würdest du für 8 Stacks Concrete manuell nur einen Klick brauchen, der Autocrafter muss aber für jedes Endprodukt einzeln das Rezept nachcraften. Glaub mir, allein das befüllen der neun Slots mit je einem Item, dauert da vergleichsweise ewig.
Also ist damit doch trotzdem ein Haufen Arbeit verbunden und auf der anderen Seite würde das auch jede Menge neuer Möglichkeiten für die Technikfans bieten. Abgesehen davon wäre auch das nur ein Comfort Feature und auch für neuere Spieler einfach zugänglich, also bei weitem nicht so dramatisch wie du es beschreibst.

Und das Multiaccounts überall in Citybuild Vorteile bieten wissen wir denke ich alle.
 

Bachforelle40

Mitglied
13 Feb. 2020
34
15
243
Mecklenburg Vorpommern
Heyho liebes Forum, lieber @LukaForPresident und liebe Teamler,

hiermit möchte ich auf die hiervor stehende Nachricht eingehen.

Dann versteh ich aber immer noch nicht worin da das Problem liegen würde.
Wofür sollte ein 0815 Spieler, beziehungsweise auch generell irgendein Spieler derart viele Craftingvorgänge gleichzeitig brauchen? Und wenn sich jemand die Mühe machen sollte, aus welchem Grund auch immer 100 Autocrafting Systeme nebeneinander zu bauen und parallel zu betreiben, soll er das doch tun, wenn er meint er braucht so viel? Vergiss nicht, dass Autocrafter Items einzeln und nicht als Stack craften. So würdest du für 8 Stacks Concrete manuell nur einen Klick brauchen, der Autocrafter muss aber für jedes Endprodukt einzeln das Rezept nachcraften. Glaub mir, allein das befüllen der neun Slots mit je einem Item, dauert da vergleichsweise ewig.
Also ist damit doch trotzdem ein Haufen Arbeit verbunden und auf der anderen Seite würde das auch jede Menge neuer Möglichkeiten für die Technikfans bieten. Abgesehen davon wäre auch das nur ein Comfort Feature und auch für neuere Spieler einfach zugänglich, also bei weitem nicht so dramatisch wie du es beschreibst.

Und das Multiaccounts überall in Citybuild Vorteile bieten wissen wir denke ich alle.
Das Problem was hier zunächst vorliegt ist die unzureichende Beschreibung unserer Vorstellung zur späteren Umsetzung.
Daher möchte ich nun einmal konkret meine Gedanken dazu kundtuen.

Das erspielen, craften oder kaufen eines Autocraftblocks macht es möglich im Rezeptbuch ein beliebiges crafting Rezept aus zu wählen. Dannach können mithilfe von Trichtern die benötigten Rescourcen hineingeben werden. Dabei werden nur die Blöcke/ Items die für das Rezept benötigt werden auch angenommen. Wie bei einem Offen, dieser lässt sich im oberen Slot auch nur mit "Schmelz/ Bratbaren" Items/ Blöcken befüllen. Im weiteren Schritt muss der Block "bepowert" werden z.B. mit einem Redstonesignal. Schlussendlich müssen die erzeugten/ gecrasfteten Items/ Blöcke noch mit einem Trichter aufgesammelt werden. Der Block craftet nun so schnell wie möglich. Das heißt mit der Geschwindigkeit der Trichter und je nach der Anzahl an Slots die Befüllt werden müssen. Die Items/ Blöcke verteilen sich im Autocraftblock immer gleichmäßig wenn für ein Rezept mehrere gebraucht werden. So muss man nicht warten bis alle vorherigen Positionen/ Slots des gleichen Items/ Blocks besetzt wurden. Die Geschwindigkeit wird also nur von der Anazhl und Schnelligkeit der Trichter sowie der Anzahl an aufgebauten Autocraftingblöcke bestimmt. Es ist mit dem Verhalten gegenüber der Gewindkeit wie mit dem Verhalten eines Ofens im gegensatz zu einem Ofensystems vergleichbar. Ein Ofen selbst ist recht langsam. Wenn man aber 20 oder noch mehr Öfen parallel laufen lässt und befüllt geht das 20 mal schneller als mit einem.

Nun ist es soweit das man theoretisch AFK mit einem Acc. aufgrund der parallerisierung schneller und mehr craften kann als ein "normaler/ neuer " Spieler der es sich vllt. nicht leisten kann solche Anlagen zu errichten. Die Marktmacht der meisten größen Shops könnte bzw. würde damit unabtastbar werden da man nicht mal mehr wirklich selbst etwas tun muss, als ein paar Grundrohstoffe an zu kaufen oder zu farmen. Auch wenn man ein Limit für Autocraftblöcke pro Acc. oder Plot einführt wäre dieses Problem nicht gelöst. Denn man bräuchte dann nur ein paar Acc. mehr. Neue Spieler müssten sich um die gleichen Chance zu haben mit zu halten (z.B. mit einem eigenen Shop) dann auch sehr viele/ ein paar Acc. kaufen. Denn sie werden sonst nie ohne extremen Aufwand zu betreieben mit dem Preisniveaue mithalten können. Denn der Faktor Zeit der faktisch den Hauptteil des Wertes der meisten Items/ Blöcke auf CB bestimmt würde dann für die etathblierten Spieler wegfallen. Es würden sich eine situation aus Quad oder Hepta Polen bielden. Ein freier Wettbewerb wäre nicht mehr wirklich möglich bzw. nur zwischen den Bereits Ethablierten Shops/ Spielern. Neue Spieler haben keine Wirkliche Chance mehr jemals genau so weit zu kommen.

[Btw. ich finde an diesem Überlegungen sieht man schönn wie sehr CB auch ein Wirtschaftssimulator ist. Denn auch in der Realität sind (voll) Automatisierte Prozesse zur Gunsten weniger ein riesiges jetziges und zukünftiges soziales Problem vorallem was die Teilhabe angeht.]

Daher bleibt wie im RL auch im CB nur eine besteurung als Sinnvolle Option überig. Im RL bin ich für eine 50- 60% Steuer auf Gewinne von Automatisierten Prozessen.
Für CB wäre das etwas sehr hoch. Schließlich will hier wahrscheinlich niemand ein bedingunsloses Grundeinkommen einführen oder sicherstellen. Daher schlage ich vor pauschal anhand der Komplexität von den Craftingrezepten die Nutzung der Autcraftingblöcke einzuteilen und zu besteuern. Man könnte dann alle Repzepte in 1- 6 Komplexitätsstufen einteilen. Stuffe 1 ist die einfachste. Hier werden dann z.B. 1k pro Stack gecraftete Items/ Blöcke erhoben und Automatisch vom Spieler Konto abgezogen. So würde niemand auf die Idee kommen z.B. Betong oder so Automatisch craften zu lassen denn der Preis würde damit signifikant höher sein als der Herkömliche für Betonng. Doch weil dann eh niemand die Blöcke wirklich nutzen würde, kann man sich die Einführung auch gleich sparen. Da es keine Preisrichtlienen in diesem CB gibt kann man die Steuer auch nicht wirklich fexibel an den zu craftenden Items/ Blöcken anpassen. Desshalb bleibt soweit ich es sehe nur die von mir beschriebene Option.

Wenn du @LukaForPresident oder sonst jemand eine andere Lösung für das/ die von mir beschriebe/n Problem/e hat, würde ich mich freuen wenn du oder sonst wer sie hier teilt.​

Gruß, Bachforelle40
 
Zuletzt bearbeitet: